Wir sind klimaneutral

Der Klimawandel ist die drängendste Herausforderung unserer Zeit. Er beruht auf der Freisetzung von Treibhausgasen, darunter CO².

Und spätestens mit dem klaren und einstimmigen Votum aller 195 Staaten anlässlich der Weltklimakonferenz in Paris 2015 ist klar, dass gemeinsam, neue Wege bestritten werden müssen, wenn die gesetzten Ziele eingehalten werden sollen. Der Weltklimarat hat schlüssig dargelegt, dass die Vermeidung von Emissionen nur 0,6 % der jährlichen Wertschöpfung kostet, während die Beseitigung der Schäden bei einem Weiter-wie-bisher ein Vielfaches kostet.

Dabei kommt der Wirtschaft eine entscheidende Rolle zu. Wirtschaften muss klimafreundlicher werden! Neben dem Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energieträger spielt vor allem Energie- und Rohstoffeffizienz eine große Rolle. Es gilt Verantwortung zu übernehmen – nicht nur mit Worten oder auf dem Papier, sondern mit Taten!

In den letzten Jahrzehnten hat Kollar durch viele kleine und große Maßnahmen die Emissionen auf ein sehr niedriges Level gebracht (89,4 CO²e(t)/a). Wir haben den Strombezug vollständig auf Ökostrom umgestellt und durch eine Komplettsanierung des Firmengebäudes unseren Energieverbrauch deutlich und nachhaltig gesenkt. Wir heizen und kühlen auf Basis von erneuerbaren Rohrstoffen und konzentrieren uns in unserem Leistungsspektrum auf energieeffiziente und umweltverträgliche Anlagen.

Nun haben wir unsere restlichen Klimabelastungen berechnen lassen. Einbezogen wurden unter anderem die verbliebenen Emissionen durch die Energienutzung, den Unternehmensfuhrpark, Dienstreisen, die An- und Abreise der Mitarbeiter zum Arbeitsplatz, der Papier- und Wasserverbrauch und der Abfall. Bei der Ermittlung wurden alle direkten, indirekten und mobilen Emissionen von klimaschädlichen Treibhausgasen berücksichtigt und als CO²-Äquivalente ausgewiesen. Unsere Emissionen wurden nach dem international anerkannten Standard des Greenhouse Gas Protocol ermittelt.

Klimaneutrales Unternehmen 2017
CO² Fußabdruck Kollar GbmH (Stand Dezember 2016):
  • Stationäre Verbrennung
1,5 1,68%
  • Fernwärme
0,8 0,92%
  • Strom
0 0,00%
  • Unternehmensfuhrpark
58,7 65,66%
  • An- u Abreise der Mitarbeiter zum Arbeitsplatz
6,7 7,51%
  • Geschäftsreisen
0,0 0,04%
  • Papierverbrauch
2,7 3,04%
  • Wasser und Abwasser
0,2 0,22%
  • Abfall
0,1 0,02%
  • An- u Abreise von Lieferanten
1,8 1,98%
  • Indirekte Emissionen
16,9 18,93%
Gesamt 89,4 CO²e(t) 100,00%

65% der CO² Emissionen der Firma Kollar entstehen durch den Fuhrpark, sprich durch die Montagefahrzeuge. Sobald annähernd gleichwertige Fahrzeuge auf Basis von Elektromobilität zur Verfügung stehen, wird der Fuhrpark Schritt für Schritt umgestellt. Vorerst war dies auf Grund des fehlenden Angebots noch nicht möglich. Die Firma Kollar wollte aber nicht warten, sondern schon jetzt, 2017, einen weiteren Beitrag leisten.

Darum haben wir uns dazu entschieden, die noch vorhandenen Emissionen für den Zeitraum von 2017-2018 durch den Kauf von CO² Emissionsrechten auszugleichen. Durch den Kauf von CO²-Emissionsrechten werden klimafreundliche Technologien in Entwicklungs- und Schwellenländern unterstützt.

Gegenstand der Klimaschutzprojekte sind entweder Anlagen zur Erzeugung von Energie auf Basis regenerativer Energieträger (Wasserkraft, Windkraft, Geothermie, Photovoltaik, Solarthermie), Aufforstung oder Waldschutz.

Unsere angekauften Zertifikate stammen aus einem Fotovoltaik Projekt der Adani Enterprises Limited in Gujarat, Indien. Das Projekt liegt im Dorf Bitta Bezirk Kutch im Bundesstaat Gujarat. Das Projekt generiert Strom aus Sonne, die in das Nord-Ost-West-Nord-Ost (NEWNE) Netz in Indien eingespeist werden. Das Projekt geht mit einer Reihe sozialer, ökologischer und sozioökonomischen Vorteile einher, deren bedeutsamster die Substitution fossiler Energieträger durch erneuerbare Energieträger ist.

Zusätzlich wird der Umbau des österreichischen Waldes im Hinblick für die Anforderungen des Klimawandels unterstützt. Diese Maßnahme gestattet in der Kommunikation die Anknüpfung an heimische natürliche Ressourcen, die als CO²-Speicher ebenfalls einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten.

Urkunde Klimaneutrales Unternehmen 2017-2018