Wohnhausanlage - Fassadenkollektor Solaranlage 120m²

Ausgangssituation - Altbestand

Eine Wohnhausanlage (40 Jahre alt) mit 62 Wohnungen und einer Gesamt-Nutzfläche von ca. 4.705 m² wird teilweise saniert - angestrebte Energiekennzahl 30 kWh/m² (Bestand 100 kWh/m²).
Die Versorgung mit Raumwärme und Warmwasser erfolgt mit 2 Gaskessel (je 300 KW) und die Warmwasserbereitung erfolgte mit 3 WW-Register mit je 500 Liter.

Nach Sanierung

Die bestehenden Gaskessel bleiben vorerst in Betrieb, jedoch wird die Warmwasserbereitung ab jetzt beinahe zu 100% durch die neu installierte thermische Großflächen - Solaranlage gedeckt.
Zwei Pufferspeicher mit je 5.000 Liter sowie ein Solarschichtladesystem und ein Frischwarmwassersystem sorgen für die optimale Solarnutzung und dienen als hydraulische Weiche bzw. Lastausgleich.

Solaranlage

Aufgrund der zu geringen, vorhandenen Dachfläche, der sehr kostenintensiven Aufständerung sowie Verrohrung durch das Gebäude wird ein Fassadenkollektor montiert. Die Sommernutzung ist zwar ein wenig geringer jedoch überwiegen folgende Vorteile:

  • nicht sichtbare Solar Verrohrung in den Kollektoren
  • Fassadenkollektor übernimmt Teil der Dämmung
  • Fassadengestaltung – innovativ und energiebewusst
  • Heizungsoptimierung - d.h. Takten der Kessel wird verringert, die Lebensdauer verlängert und der Wirkungsgrad erheblich verbessert
  • Abdeckung der hohen Verteilverluste (Zirkulationsverluste)
  • Abdeckung des Warmwasserbedarfs im Sommer

Unsere Leistung im Überblick

Dienstleistung
  • Planung der Solaranlage + Simulation
  • Erstellung eines Heizungsschemas
  • Sonstige Dienstleistungen wie Kranmontage, Elektroinstallation und Inbetriebnahme inkl. Wartungsvertrag
  • Einreichunterlagen wie Pläne, Baubeschreibungen, Atteste
Heizungs-, und Solaranlage
  • Demontage und Entsorgung der alten Warmwasserbereitung, Sanitär-Leitungen sowie aller nicht benötigten Anlagenteile im Heizraum
  • provisorische Warmwasserbereitung während den Umbauarbeiten
  • 10 000 Liter (2x 5000 l) Solarenergie- Schichtlade Pufferspeicher inkl. Thermofloc Isolierung = Ökologischer Dämmstoff als fugenlose Hohlraumfüllung
  • Montage von 120 m² Fassaden Kollektoren mit entsprechender Qualitätssicherung und Prüfgutachten mittels Fassadeneinbindung auf bauseitiger Unterkonstruktion
  • Erneuerung der Wärmebereitstellung für Heizung und Warmwasser
  • Elektroinstallation und Inbetriebnahme der Solaranlage
  • C.M.I Control Monitoring Interface: Schnittstelle zur komfortablen Anlagen Überwachung, Fernbedienung, Datenlogging und Visualisierung aller Regler mit DL-oder CAN Bus inkl. allen erforderlichen Einbauteilen
 
Wohnhausanlage - Fassadenkollektor Solaranlage 120m²

Altbestand

Bestehende Zentralheizung   Pufferspeicher
alte Warmwasser-Register (je 500 Liter)
bestehende Gaskessel (je 300kW).jpg
   
neue Pufferspeicher (je 5000 Liter) als hydraulische Weiche

Thermische Fassaden-Solaranlage

     
Unterkonstruktion zur Befestigung der Solaranlage
Solar - Modultransport mittels Kran
Solar –Modul,  Größe 2,17m²
Solar – Modultransport und Montage mittels Kran
Solarmodule an der Unterkonstruktion angeordnet
Installationsschacht für Vor u Rücklauf der Module
Solar – Modul Transport und Montage mittels Kran
Solar – Modul Montage mittels Kran
Solarmodule bereit für Transport und Montage, Größe 10,5m²
Solar – Modul, Größe 10,5m²
Solar – Modul Montage mittels Kran
Solar – Modul Montage mittels Kran
Solar – Modul Montage mittels Kran (bei 37C°)
Installationsschacht für Vor,- u Rücklauf (noch ungedämmt)
Kollektoranschluss
Montage des Solar-Modul Anschluss
Montage des Solar-Modul Anschluss
Schweißarbeiten für die Heizungs-Einbindung
fertige Solarmontage an der Süd-West Fassade
fertige Solarmontage an der Süd-West Fassade