Thermische Solaranlagen

Die Sonneneinstrahlung in Österreich ist hervorragend für einen wirtschaftlichen Einsatz von Solaranlagen geeignet.
Thermische Solaranlagen dienen zur Warmwasseraufbereitung und/oder können eine heizungsunterstützende Funktion erfüllen.
Richtig dimensionierte Anlagen decken 60 – 70% des Jahreswarmwasserbedarfs, im Sommer sogar 100%. Der ideale Zeitpunkt, eine Solaranlage zu installieren, ist, wenn man gerade renoviert, neu baut bzw. die alte Heizung ersetzt werden muss. Aber auch bei größeren Dachsanierungen sollte man über den möglichen Einsatz einer thermischen Solaranlage nachdenken.

Funktionsweise
Die eingestrahlte Sonnenenergie wird vom Kollektor in Wärme umgewandelt und über einen flüssigen Wärmeträger in Rohrleitungen aus Kupfer oder Aluminium zu einem Wärmetauscher transportiert. Dabei wird das kalte Wasser im Speicher erhitzt. Die Steuerung setzt die Anlage in Gang, sobald die Temperatur, aufgrund der Sonneneinstrahlung im Kollektor, höher ist als im Speicher.
Wichtige Informationen auf einen Blick:
  • Die Orientierung der Dachfläche sollte nicht mehr als 50° von Süden abweichen.
  • Bei einer Abweichung von der Südausrichtung oder der idealen Dachneigung wird die Kollektorfläche entsprechend größer dimensioniert.
  • Fassadenkollektoren müssen um ca. 20-50% größer dimensioniert werden.
  • Die ideale Dachneigung liegt zwischen 20° und 60°. Flache Dächer (20°-30°) sind im Sommer ein Vorteil, steile (50°-60°) im Winter.
  • Nachträgliche Installation möglich.
  • Mit allen bestehenden Heizsystemen kombinierbar.
  • Zwischen Kollektor und Heizraum wird eine speziell wärmegedämmte Rohrleitung verlegt (z.B.: im freien Kamin, Lüftungsschacht).
  • Hoch belastbares Solarglas (Schnee- und Hagelbeständig).
  • Liefert Energie auch bei Schlechtwetter.
  • Solaranlage bei Haushaltsversicherung anmelden.
  • Wartungsvertrag (Kontrolle der Solarflüssigkeit alle 3 Jahre)
Wussten Sie, dass ...
  • Jede Solaranlage zur Heizungsunterstützung das Klima wie 140 neu gepflanzte Bäume schützt!
  • Die jährliche Energiemenge aller thermischen Solaranlagen in Österreich entspricht einer Tankwagenkolonne Wien – Innsbruck!
  • Die Wärmeleistung aller thermischen Solaranlagen übertrifft seit 2006 die Gesamtleistung aller Donaukraftwerke!